Raum des Geistes.

Denkkunst

In der Kunst des Denkens vollendet sich der Mensch
und durch sie gestaltet er gleichermaßen die Welt, in der er lebt.
Nur wenn wir die Welt und uns sehen, wie sie und wie wir wirklich sind, erst dann können wir sein, was wir sind.
Die Welt, in der wir leben, ist nichts Beständiges, vielmehr gestalten und schaffen wir diese Welt durch das, was wir denken. Und auch wir selbst sind nicht ‚fertig‘ wie ein Möbelstück, sondern wir organisieren uns alleine durch die Art, wie wir denken.
Also sollten wir zum einen wissen, wie wir denken und uns zum anderen bewusst sein, was wir denken.
Das ist Gegenstand meiner Beratungen und das üben wir in der Denkkunstschule, dem Brain-Dojo.